TechniSat DigiCorder HD S2 Plus Testbericht

August 18th, 2009 Leave a comment Go to comments

Auch wenn es wirklich lange gedauert hat, ich werde jetzt wirklich mit dem Testbericht des TechniSat Digicorder HD S2 Plus starten ! Da ich mir ja auch schon den TechniSat Digit HD8-S genauer angeschaut habe bin ich auf das Twin-Tuner Gerät natürlich sehr gespannt, wobei ich davon ausgehe, das die Bedienung größtenteils identisch sein wird, also kann es nun losgehen.

Frisch eingetroffen, der TechniSat DigiCorder HD S2 Plus

Frisch eingetroffen, der TechniSat DigiCorder HD S2 Plus

Nach dem Auspacken fällt mir sofort das edle Design des DigiCorder HD S2 Plus ins Auge. Das silberne Gehäuse mit der geteilten Front (oben dunkel mit Display, unten Silber) sieht gut aus, dazu der TechniSat Schriftzug rechts und die blau bzw. rot leuchtende Umrandung des Ein-/Aus-Schalters links gefallen mir wirklich sehr gut.

Die Umschaltzeitenvon ca. 1 Sek beim Programmwechsel sind sehr angenehm, die Fernbedienung reagiert sofort, auch wenn man sie nicht direkt in Richtung Gerät hält. Das ist meiner Meinung nach ein echter Pluspunkt !

Details und Fotos zum Gehäuse und den Schnittstellen sowie Infos zu den Laufgeräuschen und der Wärmeentwicklung folgen später…..

Nach dem ersten Einschalten wird man gleich vom “AutoInstaller” begrüßt, der die Grundeinstellungen des DigiCorder HD S2 Plus festlegt und Dinge wie z.B. Auflösung, Antennenkonfiguration und Einstellung der Regionalprogramme  abfragt. Gleich während der Erstinstallation wird online nachgeschaut, ob eine neue Software-Version für das Gerät zur Verfügung steht. Letzteres ist natürlich vorbildlich, schließlich werden in neueren Software-Versionen meist neue Funktionen integriert (man denke z.B. an eine kommende Unterstützung von HD Plus, die ja auch TechniSat für seine HDTV-Receiver angekündigt hat) oder vorhandene Fehler von Vorgängerversionen korrigiert.

Der AutoInstaller fragt alle notwendigen Einstellungen ab

Der AutoInstaller fragt alle notwendigen Einstellungen ab

Bei der Antennenkonfiguration findet man natürlich an erster Stelle die Möglichkeit, die TechniSat Multytenne einzustellen (das ist die kleine 45cm Antenne von TechniSat, mit der man gleich 4 Satelliten empfangen kann). Für mich kommt die Option nicht in Frage, habe ich zwar einen TechniSat 85cm Spiegel auf dem Dach, aber 4 Einzel-Quad-LNBs welche dann auf einen Multiswitch gehen und auf 8 Ausgänge verteilt werden, ich stelle hier auf DiSEqC-Betrieb ein und wähle die 4 Satellitenpositionen aus, die mir zur Verfügung stehen. Natürlich reicht eine einzelne Satellitenposition aus, um das Gerät zu betreiben ! Ebenfalls kann eingestellt werden, ob man beide Tuner des Gerätes betreiben möchte oder nur einen.

Einstellung der Antennenkonfiguration beim DigiCorder HD S2 Plus

Einstellung der Antennenkonfiguration beim DigiCorder HD S2 Plus

Schön finde ich auch, dass man in der Konfiguration der einzelnen Satelliten gleich sehen kann, wie der Pegel aussieht bzw. ob überhaupt der richtige Satellit empfangen wird. Dazu wird ein Transponder des jeweiligen Satelliten voreingestellt und der Pegel angezeigt.

Antenneneinstellungen des TechniSat DigiCorder HD S2 Plus im Detail

Antenneneinstellungen des TechniSat DigiCorder HD S2 Plus im Detail

Nach der Einstellung der Antennenkonfiguration erfolgt die Suche nach eine neuen Software-Version und im nächsten Schritt die Sendersuche. Hier hat man die Möglichkeit, eine aktuelle Programmliste entweder per “ISIPRO” zu laden oder selbst einen kompletten Suchlauf zu starten. ISIPRO ist ein von TechniSat entwickeltes System, über das die Programmliste immer automatisch aktuell gehalten werden kann, ohne ständig manuell einen Suchlauf starten zu müssen. Immer wenn sich Frequenzen ändern, neue Programme dazu kommen oder Sender abgeschaltet werden aktualsiert sich das System dank ISIPRO selbst. Eine nette Erfindung. Ich glaube der Receiver-Hersteller Smart hat mit seinem “RAPS” etwas ähnliches in seine Receiver eingebaut.

Anschliessend werden die Regionalprogramme eingestellt, also z.B. die Auswahl von WDR Aachen, WDR Köln, oder den ganzen anderen Lokalprogrammen. Finde ich auch super, da braucht man nicht lange rumsuchen. Zum Schluss werden im Autoinstaller dann noch die SFI-Daten runtergeladen. SFI steht für “SiehFern INFO” und ist die TechniSat-Variante eines EPGs (elektronischer Programmführer).

Laden der aktuellen Daten für den SFI Dienst

Laden der aktuellen Daten für den SFI Dienst

Anschliessend ist das Gerät betriebsbereit.

TechniSat DigiCorder HD S2 Plus in Betrieb

TechniSat DigiCorder HD S2 Plus in Betrieb

Testbericht geht in Kürze weiter…..(wirklich !)

Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:


    Fatal error: Call to undefined function mystp_get_terms() in /www/htdocs/w01366bb/hdtv-pro.de/wp-content/themes/hdtvpro/page.php on line 24